Wochenplan

Gesellschaftstanz
verantwortlich: Christiane Dieter-Rotenberger

 

Diese Kurse gewähren einen Einblick in den Tanzsport. Der Fokus liegt hier auf den internationalen Standard- und lateinamerikanischen Tänzen. Teilnehmer_innen können auf Gesellschaftstanz- und Breitensportniveau Figuren, Folgen und Technik der verschiedenen Tänze erlernen. Natürlich bietet sich auch reichlich Gelegenheit, das Erlernte zu geeigneter Musik anzuwenden. Bei Fragen stehen die Kursleiter_innen stets zur Seite.

Es werden drei Kurse angeboten, welche im Niveau verschieden hoch einzuordnen sind.

Grundkurs: Vielleicht liegt der letzte Tanzkurs ewig zurück oder damals war das Interesse einfach nicht so groß. Jetzt kann ganz neu in den Gesellschaftstanz eingestiegen oder das alte Wissen wieder aufgefrischt werden. In diesem Kurs werden grundständig alle Gesellschaftstänze vermittelt. Vom Langsamen Walzer bis zur Samba werden alle Grundschritte erst alleine und dann im Paar erlernt und geübt. Sprichwörtlich Schritt für Schritt geht es durch Haltung und die ersten Figuren, sodass die Teilnehmer_innen schon bald an ihrem ersten Ball oder ihrer ersten Tanzparty teilnehmen können.

Mittelstufe: Aufbauend auf den Kenntnissen des Anfängerkurses werden neue Figuren erlernt. Außerdem wird die Technik verfeinert und die Charakteristik der Tänze betont.

Fortgeschrittene: Hier ist die weite Range vom erfahrenen Tänzer und von der erfahrenen Tänzerin bis zum frischen Absolventen und der frischen Absolventin des M-Kurses herzlich eingeladen in entspannter Runde die individuellen Fähigkeiten zu erweitern. Im Mittelpunkt soll stehen mit seinem Wissen den Tanzspaß zu erhöhen. Dabei geht es nicht nur um Figurenfolgen, sondern vielmehr um Improvisation mit vorhandenen Modulen und das Ausbauen der Musikalität. Es wird viel Zeit zum Tanzen geben, sodass die Stunde nicht nur reines Üben einer Folge, sondern vielmehr die Ausübung des Tanzens im Mittelpunkt hat. Denn was ist schon ein Tanzkurs ohne die Musik?

 

Adressaten:

Es werden drei Kurse angeboten, welche im Niveau verschieden hoch einzuordnen sind.

Voraussetzungen:

Allgemein: Da dies ein Paartanzkurs ist, bei dem die einzelnen Stunden aufeinander aufbauen, ist es nur in den ersten drei Wochen möglich, einzusteigen. Auch wer zu Beginn noch keinen Tanzpartner_in hat, kann ohne Sorge teilnehmen, sollte sich vor Ort jedoch jemanden suchen.

Grundkurs: Keine Voraussetzung notwendig.

Mittelstufe: Die Teilnehmer_innen sollten Grundkenntnisse in allen Tänzen (mit Ausnahme von Quickstep, SlowFox und Paso Doble) aufweisen.

Fortgeschrittene: Die Teilnehmer_innen sollten über Taktsicherheit und ein weiterführendes Verständnis der gängigen Standard- und Lateinamerikanischen Tänze verfügen.

Mitzubringen:

Es wird um leichte Schuhe am besten mit halbrutschender Ledersohle, dünne Stoffschuhe oder (natürlich optimal) Tanzschuhe gebeten.

Besonderheiten:

Einen Tanzpartner bzw. eine Tanzpartnerin mitzubringen ist nicht unbedingt notwendig.

 

 

Ballroom Dancing

These dance classes focus on International Standard and Latin dances. Participants learn figures, sequences and techniques of different dance styles and have plenty of opportunities to put their skills into practice. The instructors are always available to answer questions. 

There are three different courses available:

Basic level: Whether you are an absolute beginner or a rusty returner – this course is for all those who want to learn or refresh the basics of ballroom dances. From slow waltz to samba, you will practice the basic steps first by yourself, then with your partner. After learning the basic positions and your first figures, you will soon be ready for your first ballroom dance party.

Intermediate level: In this course, you will learn new figures, refine your technique and learn more about the characteristics of the dances.

Advanced level: This course welcomes experienced dancers as well as participants who have completed the intermediate level course. Participants have the opportunity to expand their skills and use their knowledge to increase the joy of dancing. The focus will be on improvisation and increasing musicality. There will be plenty of opportunities to practice and simply enjoy dancing.

 

Who can participate:

See above.

Requirements:

Joining is only possible in the first three weeks of the course. If you don’t have a partner, we will try to find one for you in class.

 

Basic level: No requirements.

Intermediate level: Participants should have basic knowledge of all ballroom dance styles (except quickstep, foxtrot and pasodoble).

Advanced level: Participants should have good timing and an advanced understanding of the various styles of Standard and Latin dances.

What to bring:

You should wear a pair of lightweight shoes (best with a suede or leather sole that allows you to glide on the dance floor, but also provides grip), or, ideally, dance shoes.

Special notes:

You don’t need a partner to sign up.

 

KursnrOffer No.DetailsDetailTagDayZeitTimeOrtLocationZeitraumDurationLeitungGuidancePreisCostBuchungBooking
1260661(1) GrundkursMi19:30-21:00S1 03 Raum 12114.10.-21.12.,13.01.-14.02.Ann-Kristin Gilbert, Benjamin Kölbel
30/ 60/ --/ 60 €
30 EUR
für Studierende

60 EUR
für Beschäftigte

60 EUR
für Gäste
1260662(2) MittelstufeMi18:00-19:30S1 03 Raum 12114.10.-21.12.,13.01.-14.02.Ann-Kristin Gilbert, Benjamin Kölbel
30/ 60/ --/ 60 €
30 EUR
für Studierende

60 EUR
für Beschäftigte

60 EUR
für Gäste
1260663(3) Fortgeschrittene: LateinFr19:30-21:00S1 03 Raum 17514.10.-21.12.,13.01.-14.02.Timo Bäroth, Victoria Fehr
30/ 60/ --/ 60 €
30 EUR
für Studierende

60 EUR
für Beschäftigte

60 EUR
für Gäste
1260664(3) Fortgeschrittene: StandardFr18:00-19:30S1 03 Raum 17514.10.-21.12.,13.01.-14.02.Timo Bäroth, Victoria Fehr
30/ 60/ --/ 60 €
30 EUR
für Studierende

60 EUR
für Beschäftigte

60 EUR
für Gäste