Wochenplan

Slacklining
verantwortlich: Ralf Simon

 

"Slack" ist englisch und bedeutet lasch oder locker, "Line" heißt übersetzt Band. Beim Slacken wird dieses elastisches Band zwischen zwei festen Gegenständen befestigt. Erfunden haben diese Disziplin ein paar Kletterer im kalifornischen Yosemite-Nationalpark in den achtziger Jahren. Immer wenn es regnete und die Felsen zu rutschig zum Klettern waren, vertrieben sie sich die Zeit damit, auf Tauen und Absperrketten zu balancieren. Irgendwann spannten die Kletterer auch bei Sonnenschein ihre Bänder - so wurde Slacklining zu einer eigenen Sportart.Es verlangt dem Sportler somit ein höheres Maß an Konzentration, Balance und Koordination ab.

 

Adressaten:

Alle die Spaß an Balance und Koordination haben.

Voraussetzungen:

Keine

Mitzubringen:

Nichts

Besonderheiten:

Keine

 

KursnrOffer No.DetailsDetailTagDayZeitTimeOrtLocationZeitraumDurationLeitungGuidancePreisCostBuchungBooking
1086Mi17:00-19:30Hochschulstadion09.04.-27.10.Leonhard Wiedmann, Marcel Gunderlachentgeltfrei