Wochenplan

Jonglage
verantwortlich: Christian Schulz

 

 

Jonglieren beinhaltet das wiederholte Hochwerfen und Fangen mehrerer Gegenstände wie Bälle, Ringe, Keulen, usw., aber auch Tricks mit einzelnen Objekten (Kontaktbällen, Stab) oder anderen Requisiten wie Diabolos, Devilsticks, Pois etc.
Regelmäßiges Jonglagetraining fördert Koordination, Konzentration, räumliche Vorstellungskraft, peripheres Sehen und das Zusammenspiel der Gehirnhälften.

Unter den Teilnehmern und Übungsleitern werden gegenseitig Tipps und Tricks ausgetauscht, Anfänger werden individuell betreut und durch den Lernprozess geleitet.
Im Laufe der Vorlesungszeit werden zu einzelnen Themen (z.B. Keulen-Passing oder Rhythmusjonglage) Workshops in verschiedenen Niveaus angeboten.

 

 

Adressaten:

Jeder, der Lust hat Jonglieren zu lernen, der es schon kann und seine Fähigkeiten verbessern will oder mit Partnern jonglieren möchte.

Voraussetzungen:

Keine, aber auch Könner sind willkommen.

Mitzubringen:

Bequeme Kleidung. Bei Bedarf eigene Requisiten - Bälle, Keulen, Diabolos und Devilsticks sind aber vorhanden.

Besonderheiten:

Keine.

 

KursnrOffer No.DetailsDetailTagDayZeitTimeOrtLocationZeitraumDurationLeitungGuidancePreisCostBuchungBooking
1270961Anfänger_Innen und FortgeschritteneDi19:30-21:00SH 415.10.-17.12.,14.01.-07.04.Mario Jakobs, Mario Wenzelentgeltfrei