Wochenplan

Improvisationstheater
verantwortlich: Christiane Dieter-Rotenberger

 

 

Mit Spontaneität und Kreativität werden beim Improvisationstheater lustige und traurige, tiefgehende oder absurde Geschichten erzählt. Anders als beim klassischen Theater muss kein Text auswendig gelernt werden, alles entwickelt sich spontan auf der Bühne.

Mithilfe von Spielen erarbeiten wir gemeinsam die Grundlagen des Improtheaters wie Wahrnehmung und Aufmerksamkeit für den Partner bzw. die Partnerin, im Moment sein und das Darstellen von Charakteren. Weitere Kursinhalte sind Aufwärm- und Lockerungsübungen für Stimme und Körper sowie das Trainieren von Erzählstrukturen.

Achtung: Der Kurs findet immer nur 1 Mal monatlich statt, an jedem ersten Sonntag im Monat!!! Ausnahme: Da am 3.06. das Schlossgrabenfest ist, findet der Kurs stattdessen am 27.05. statt!!

 

Adressaten:

Alle, die gerne schauspielern, spontan und kreativ sind oder die das gerne werden wollen.

Voraussetzungen:

Zentrales Anliegen beim Improtheater ist das Schaffen einer angenehmen Atmosphäre, bei der man die Scheu vor Fehlern ablegt. Dementsprechend ist für den Kurs (Impro-)Schauspielerfahrung weder notwendig noch verboten. Auch Musiker_innen können hierbei prächtig mitimprovisieren. Lasst Euch einfach überraschen!

Mitzubringen:

Nichts Besonderes.

Besonderheiten:

Der Kurs findet immer nur am ersten Sonntag im Monat statt (außer 3.6., stattdessen 27.5.), also nur 1 Mal monatlich. Zusätzliche und aktuelle Infos findet Ihr unter: www.kurzformchaos.de

 

KursnrOffer No.DetailsDetailTagDayZeitTimeOrtLocationZeitraumDurationLeitungGuidancePreisCostBuchungBooking
1125So16:00-18:00S1 03 Raum 12109.04.-13.07.Ngoc Minh Luong, Carsten Meffertentgeltfrei