Wochenplan

Kickboxen Leichtkontakt (Präsenzkurs)
verantwortlich: Christian Schulz

 

 

Das Training beansprucht den gesamten Körper. Im Kickboxen sind Technik und Taktik die leistungsbestimmenden Faktoren. Die Vermittlung erfolgt ausgehend durch das Grundlagentraining. Die Trainingsgestaltung ist vielseitig und abwechslungsreich, so kann dem Breitensportler ein unterhaltsames und informatives Training angeboten werden. Im Training werden Faust-/ und Fußtechniken mit den dazugehörigen Verteidigungskonzepten vermittelt. Es wird auch viel Technik und Taktikverhalten über dass Schattenboxen geübt.

Die wesentlichen Inhalte des Kurses sind:
- Ausbildung einer stabilen Gesundheit
- Beweglichkeit und Dehnung
- Ausbau von konditionellen Fähigkeiten
- Ausbau von koordinativen Fähigkeiten
- Stärkung der Muskulatur und Abbau von muskulären Dysbalancen
- Ausbau von Disziplin und Teamfähigkeit
- Abbau von Nervosität/Angst
- die positive Entwicklung der Persönlichkeit

 


 

Dies ist ein Präsenzkurs vor Ort. Voraussetzung zur Realisierung sind die vom Präsidium bzw. Krisenstab der TU Darmstadt festgelegten Regelungen zur Eindämmung der CoVid-19 Pandemie. Leider können aufgrund dieser Regulierungen ausschließlich Studierende und Beschäftigte der TU Darmstadt an der Veranstaltung teilnehmen. Gäste sind leider nicht zugelassen.

Bitte meldet euch nur an, wenn ihr zur Einhaltung der gesetzten Regelungen bereit seid. Mutwillig abweichendes Verhalten oder Nachlässigkeiten können unsere gesamten Bemühungen um Wiederaufnahme von Sportangeboten in räumlicher Präsenz gefährden. Danke für euer Verständnis.

Übergeordnet gelten die allgemeinen Hygieneregeln der TU Darmstadt (Download) sowie des Unisport-Zentrums der TU Darmstadt (Download).

Für die Durchführung von Kursangeboten im Kampfsport wurde ein spezifisches Hygienekonzept erstellt. In ihm werden Ablauf und Verhaltensregeln detailliert beschrieben. Eine vollständige Darstellung findet ihr unter dem LINK Hygienekonzept Kampfsport - USZ SoSe 2020.

Einen Überblick geben folgende Auszüge:

_ Der Zugang zum und Abgang vom Stadiongelände erfolgt über die Drehkreuzanlage am Haupteingang. Die Benutzung der Drehkreuzanlange ist nur mit einem elektronischem Ticket möglich, das alle Teilnehmenden im Prozess der obligatorischen Anmeldung über das Online-Buchungssystem erhalten. Der Zugang ist frühestens 15 Min. vor Beginn der Kurszeit möglich. Nach Beendigung der Kurszeit ist das Stadiongelände unmittelbar zu verlassen (spätestens innerhalb von 15 Min.).

_ Die Wegeführung zwischen Ein-/Ausgang und Sportstätte (Kunstrasenplatz, nördliche Hälfte: "Halbfeld 1") erfolgt nach den im "Wegeplan Hochschulstadion" dargestellten Vorgaben (siehe LINK hier und/oder Aushänge vor Ort). Auf den Wegen besteht Maskenpflicht.

_ Das Mitführen (nicht: Anlegen!) eines Mund-Nasen-Schutzes über die gesamte Aufenthaltszeit im Stadiongelände ist verpflichtend, damit in außergewöhnlichen Situationen, wo die Abstands­regel nicht eingehalten werden kann (z.B. Unfall und 1. Hilfe), für jede Person ein Nasen-Mund-Schutz zur Verfügung steht. Nicht verpflichtend ist das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes während der sportlichen Aktivität.

_ Die Nutzung der Umkleiden und Duschen im Hochschulstadion ist NICHT möglich. Teilnehmende sind angehalten, der je aktuellen Witterung entsprechende Kleidung für den Zugang zu und Abgang von Sportstätte bzw. Sammelpunkt sowie zur Durchführung der Sportaktivität mitzuführen.

_ Das Aufsuchen der Toiletten ist zu jedem Zeitpunkt unter den Bedingungen möglich, dass erstens auf Hin- und Rückweg ein Nasen-Mund-Schutz angelegt wird, zweitens die im "Wegeplan Hochschulstadion" vorgesehene Wegeführung eingehalten wird und drittens die Toiletten einzeln aufgesucht werden.

_ Der praktische Trainingsbetrieb erfolgt ohne Körperkontakt. Es werden weder Partnerübungen durchgeführt noch Wettkampfsituationen trainiert. Alle trainingsinhaltlichen Korrektureingriffe der Kursleitung erfolgen ebenfalls ohne Körperkontakt und ständiger Wahrung der Abstandregeln unter Verwendung verbaler Ansprache und/oder anderer akustischer sowie visueller Zeichen.

Personen mit akuten Krankheitssymptomen sind von der Teilnahme am Kurs ausgeschlossen!

 

Adressaten:

Studierende und Beschäftigte der TU Darmstadt.

Voraussetzungen:

Keine.

Mitzubringen:

Mit dem Übungsleiter abstimmen.

Besonderheiten:

Keine.

 

Light-Contact Kickboxing

Kickboxing is a modern combat sport that trains the entire body, not just specific muscle groups. There are different styles of kickboxing. We practice light-contact kickboxing, which relies on technique and tactics rather than sheer strength. Our training is very diverse and includes basic training, focus mitt work and partner drills. Participants learn punching and kicking techniques as well as the corresponding defensive techniques. Like in karate, participants have the opportunity to take belt exams.

Kickboxing will help you gain better general health and improve your flexibility, endurance and coordination. It will strengthen your muscles, reduce muscular imbalances, improve your discipline and team skills, and reduce anxiety. It also has a positive impact on your personality. Kickboxing is an inclusive martial art that is particularly suitable for women.

 

Who can participate:

All those who enjoy sports and being active.

Requirements:

Participation in this course requires a Kampfsportkarte.

What to bring:

Please consult with the instructor.

Special notes:

None.

 

 

KursnrNo.DetailsDetailTagDayZeitTimeOrtLocationZeitraumDurationLeitungGuidancePreisCostBuchungBooking
1241021Anfänger_InnenDi17:00-18:30KuRa 101.09.-27.10.Kiumars Kazeranientgeltfrei